Bettwil bietet Berufsbildung

 

zurück zur Startseite

Ausbildungsplätze der Gemeinde Bettwil

Unsere Gemeinde ist nicht nur ein Dienstleistungsbetrieb für die Bevölkerung, sie leistet auch in der Berufsbildung einiges. Bei der Gemeindeverwaltung, beim Forstbetrieb und bei der Schule bestehen verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten für angehende Berufsleute. 


Kauffrau und Kaufmann oder Praktikant bei der Gemeindeverwaltung

Die Gemeindeverwaltung bietet ein oder zwei Jugendlichen die Möglichkeit, den Beruf der Kauffrau bzw. des Kaufmanns zu erlernen. Ausser dem Betreibungsamt und dem Zivilstandsamt führt die Gemeindeverwaltung Bettwil sämtliche Verwaltungsabteilungen, wie sie auch in einer grossen Gemeinde vorhanden sind. Nur ist bei uns alles viel übersichtlicher. Die Auszubildenden werden vom ersten Tag an in den organisatorischen Ablauf eingebunden und übernehmen Verantwortung. Vom 2. Lehrjahr an führt ein Lehrling die Einwohnerkontrolle, unter Aufsicht des Einwohnerkontrollführers,, praktisch selbständig. Das ist nur in einer kleinen Gemeinde möglich und birgt für die Auszubildenden grosse Vorteile. Unsere Lehrlinge sind im Berufsleben begehrt. Sie bringen viel Erfahrung mit. Voraussetzung dazu ist eine gute Schulbildung (Sekundarschule oder Bezirksschule) und eine überdurchschnittliche Motivation.

Immer wieder nehmen wir auch Praktikantinnen und Praktikanten auf, welche die Wirtschaftsmittelschule besuchen und bei uns ihre erste Erfahrung im "richtigen Büroalltag" machen.


Forstwart beim Forstbetrieb Bettwil-Fahrwangen-Meisterschwanden

Beim Forstbetrieb können sich "starke Männer" innert drei Jahren zum Forstwart ausbilden lassen. Die Forstequipe sorgt dafür, dass aus Schülern Profis werden. Unser Förster engagiert sich nicht nur als Lehrmeister sondern auch in den überregionalen Kursen für Forstwartlehrlinge und bei den Berufsprüfungen. Forstwarte müssen nicht nur motiviert sondern auch wetterfest sein.

Praktikantinnen bei der Schule

Hin und wieder nimmt die Schule Bettwil angehende Lehrpersonen für ein Praktikum auf. Hier lernen die jungen Berufsleute, vor einer Klasse zu stehen und das Gelernte weiterzugeben. Und sie können erste Erfahrungen im Kontakt mit Schülern, anderen Lehrpersonen und Eltern sammeln. Unsere erfahrenen Lehrpersonen stehen den angehenden Kolleginnen und Kollegen beratend und fördernd zur Seite.